up2date. Das Onlinemagazin der Universtiät Bremen

Die Uni Bremen wird 50!

Die Vorbereitungen für ein Veranstaltungsprogramm für 2021 sind gestartet. Alle Uni-Angehörigen sind eingeladen, mitzumachen.

50 Jahre Universität Bremen, 50 Jahre Wissenschafts- und Studienbetrieb in der Hansestadt. Das muss gefeiert werden! Warum eigentlich? Mit dieser unerwarteten Frage eröffnete Oliver Behnecke, Projektleiter für „50 Jahre Universität Bremen“, kürzlich die erste uniweite Planungsrunde in der Mensa.

Etwa 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität sowie Gäste aus verschiedenen Einrichtungen der Stadt diskutierten in Form eines Weltcafés über „50 Jahre Universität Bremen“.

Bevor die Gespräche in den Kleingruppen beginnen, schwört der Rektor der Universität Bremen, Professor Bernd Scholz-Reiter, die Menschen im Raum auf das besondere Ereignis ein: „2021 wird unsere Universität 50 Jahre alt. Dies ist eine besondere Gelegenheit, um die Universität in Bremen, regional, national und international für die nächsten Jahre noch sichtbarer zu machen und noch stärker in der Gesellschaft zu verankern. Und natürlich ist es auch ein Grund, uns und die Erfolge der letzten Jahrzehnte zu feiern. Denn auf unsere Entwicklung können wir wirklich stolz sein!“

Symbolbild World Cafe 50 Jahre
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten jeweils einige Minuten zu einem vorgegebenen Thema.
Foto: Birgit Bruns / Universität Bremen

Diese Entwicklung stellt Oliver Behnecke anhand einiger Eckdaten der Universitätsgeschichte genauer vor: Gründung „auf der grünen Wiese“, Vorlesungsbeginn im Oktober 1971 mit 400 Studierenden. Offizieller Festakt im Rathaus, später Eröffnungsparty auf dem Campus. „Genau 50 Jahre später, am 14. Oktober 2021, würden wir gerne mit einem Festakt wieder im Rathaus zu Gast sein“, kündigt er an.

Die ganze Stadt wird zum Campus

Ein paar Ideen gibt es schon für das Jubiläumsjahr. So ist beispielsweise schon klar, dass der OPEN CAMPUS im Juni 2021 größer ausfallen wird. Für Oktober 2021 ist die Aktion CAMPUS CITY geplant, so könnten zum Beispiel Vorlesungen, wissenschaftliche Aktionen in Straßenbahnen, Geschäften, Kneipen und Museen mitten in der Stadt stattfinden. „50 Jahre Universität Bremen ist eine Möglichkeit, Geschichten von gestern, heute und morgen zu erzählen“, erläutert Behnecke.

Dann ist die Kreativität des Plenums gefragt. Jede und jeder sucht sich einen Platz an einem der Tische und diskutiert fünfzehn Minuten lang über eine Leitfrage. In der Mitte des Tischs liegen ein großes Papier und jede Menge Stifte. Die Antworten auf die erste Frage „Warum begehen wir den 50. Geburtstag unserer Universität?“ sprudeln nur so hervor: „Weil wir stolz sind auf unsere Uni“, „weil Feiern Spaß macht“, „weil wir zusammengehören und die Generationen verbinden wollen“!

World Café Tisch
Beim World Café gab es mehrere Gesprächsrunden.
Foto: Birgit Bruns / Universität Bremen

Wissenschaft in der Straßenbahn

Ring, ring – eine Glocke ertönt. Die 15 Minuten sind um. Auf zum nächsten Tisch. Welchen? Das ist egal – einfach irgendwo, wo Platz ist. Neue Gesichter, neues Diskussionsthema: „Wie begehen wir den 50. Geburtstag?“ Die Idee mit der Straßenbahn wird weitergesponnen – vielleicht könnten wir es so machen, wie das Regionalmagazin buten un binnen, das ab und zu eine Bahn kapert und seine Sendung dort aufzeichnet? Einwurf: „Aber dann bitte nicht nur die Linie 6, die sowieso zur Uni fährt. Wir sollten in der ganzen Stadt sichtbar sein, also auch in Gröpelingen und Huchting“. Ist notiert.

Nach 45 Minuten Kreativfeuer gibt es erstmal eine Pause – dann stellen die Tischgastgeber die Ergebnisse vor. Oliver Behnecke und das Team sind zufrieden: „Da waren sehr viele schöne Ideen“. Und wie geht es jetzt weiter? Es wird weitere Planungsrunden geben. Lehrende und Studierende sollen gezielt angesprochen und zum Mitmachen angeregt werden.

Ihr wollt mitmachen? Gerne!

Ihr habt eine Idee für „50 Jahre Uni Bremen“ oder wollt euch anderweitig engagieren? Dann nehmt Kontakt mit Oliver Behnecke auf, am besten per E-Mail unter oliver.behnecke@vw.uni-bremen.de.

zurück back


Auch interessant…

Universität Bremen