up2date. Das Onlinemagazin der Universtiät Bremen

Nachgekocht: Mensa-Essen für Zuhause

Teil 5: Aus den Rezeptbüchern des Bremer Studierendenwerks direkt in die heimische Küche: Wir kochen die leckersten Mensa-Gerichte nach!

Wir befinden uns mitten in der Spargelsaison und falls es mal etwas ausgefallener als Spargel mit Sauce Hollandaise sein soll, dann ist dieses Gericht genau das richtige für dich: Tagliatelle mit Spargel-Bärlauchsauce.

Das Rezept für die Tagliatelle mit Spargel-Bärlauchsauce:

Zutaten für vier Personen:

Für das Bärlauchpesto:

Die Zutaten für die Tagliatelle mit Spargel-Bärlauchsauce
© Nele Schöning / Universität Bremen

So wird’s gekocht:

Zu Beginn wird das Bärlauchpesto vorbereitet. Dazu wäschst du den Bärlauch, lässt ihn abtropfen oder schleuderst ihn trocken, sodass du ihn anschließend in Streifen schneiden kannst. Die Pinienkerne gibst du in eine heiße Pfanne ohne Fett und röstest sie leicht hellbraun. Danach benötigen sie noch etwas Zeit zum Abkühlen, bevor du sie gemeinsam mit dem geschnittenen Bärlauch, dem Salz und dem Olivenöl im Mixer zerkleinerst. Alternativ kannst du zum Zerkleinern auch eine Küchenmaschine verwenden.

Bild 1/6
© Nele Schöning / Universität Bremen
Bild 2/6
© Nele Schöning / Universität Bremen
Bild 3/6
© Nele Schöning / Universität Bremen
Bild 4/6
© Nele Schöning / Universität Bremen
Bild 5/6
© Nele Schöning / Universität Bremen
Bild 6/6
© Nele Schöning / Universität Bremen

Die Zutaten werden nach und nach verarbeitet.

Nachdem du das Bärlauchpesto zubereitet hast, kannst du bereits das Wasser für die Nudeln aufsetzen. Dazu solltest du reichlich Wasser mit Salz in einem Topf zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung al dente garen.

Die Spargel-Bärlauchsauce: Während nun die Nudeln zubereitet werden, vollendest du die Sauce. Dazu wäschst und schälst du den Spargel und schneidest die Enden sowie die Spargelköpfe ab. Die Stangen werden dann leicht schräg in knapp ein Zentimeter breite Stücke geteilt.

Tipp: Um etwas Zeit zu sparen, kannst du schon bereits geschälten Spargel kaufen und für dein Gericht verwenden.

Jetzt schneidest du noch die Zwiebel in feine Streifen und dünstest sie gemeinsam mit dem Spargel in etwas Öl in einem Topf an. Danach gießt du das Ganze mit der Brühe und Pflanzencreme auf und lässt alles zugedeckt bei schwacher Hitze etwa sieben Minuten bissfest dünsten. Nun wird das Bärlauchpesto untergemischt. Zum Schluss die Sauce mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken, Nudeln abgießen und anrichten. Fertig ist die Tagliatelle mit Spargel-Bärlauchsauce!

Das ist das fertige Ergebnis der Tagliatelle mit Spargel-Bärlauchsauce.
© Nele Schöning / Universität Bremen

Wir wünschen Guten Appetit!

zurück back


Auch interessant…

Universität Bremen